Zertifikatskurse "Medienbildung in der Jugendarbeit" 2016 in Ludwigshafen und Trier

  • Trier, Sportakademie
  • 19.9.2016 / 26.9.2016 / 6./7.10.2016 /24.10.2016, 9.30 – 16.30 Uhr
  • Leitungsteam: Daniel Zils und Corinna Schaffranek

Der Zertifikatskurs „Medienbildung in der Jugendarbeit“ besteht aus vier Modulen und fünf Seminartagen:

  1.     Mediatisierte Lebenswelten von Jugendlichen (1 Tag)
  2.     Jugendmedienschutz in der Praxis (1 Tag)
  3.     Aktive Medienarbeit am Projekt (2 Tage)
  4.     Wahlmodul (1 Tag):

a.    Partizipation mithilfe von Medien oder
b.    Multiplikatorenschulung zur Ausbildung von Medienscouts (peer-to-peer education)

Zum Erwerb des Zertifikats „Medienbildung in der Jugendarbeit“ müssen die teilnehmenden Fachkräfte alle vier Module absolviert haben. Fachkräfte der Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz, die ein Zertifikat erworben haben, können im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel vom Land eine Förderung für medienpädagogische Aufbauprojekte erhalten.

Die Teilnahme am Zertifikatskurs ist kostenfrei. Reise- und Unterbringungskosten werden nicht übernommen.

Genauere Informationen über die Kurse sowie über die Anmeldemodalitäten:
medien+bildung.com gGmbH, Turmstr. 10, 67059 Ludwigshafen
Telefon (0621) 5202275, zur Online-Anmeldung

Gefördert durch das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz

Zertifikatskurs "Medienbildung in der Jugendarbeit"

An alle Fachkräfte der Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz richtet sich im Auftrag des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz ein neues Angebot mit dem Ziel einer verstärkten Medienbildung in der Jugendarbeit. Die Pilotphase wurde bis Ende 2014 verlängert.

Mit diesem qualifizierenden Angebot will das Land Rheinland-Pfalz Fachkräfte der Jugendarbeit bei ihrer praktischen Arbeit mit Jugendlichen unterstützen. Das Curriculum besteht aus vier Modulen:

  •     Mediatisierte Lebenswelten von Jugendlichen (1 Tag)
  •     Jugendmedienschutz in der Praxis (1 Tag)
  •     Aktive Medienarbeit am Projekt (2 Tage)
  •     Wahlmodul (1 Tag):

         a.    Partizipation mithilfe von Medien oder
         b.    Multiplikatorenschulung zur Ausbildung von Medienscouts (peer-to-peer education)

Die Teilnahme am Zertifikatskurs ist kostenfrei. Reise- und Unterbringungskosten werden nicht übernommen.

Land fördert Aufbauprojekte

Seit August 2015 können Fachkräfte der Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz, die ein Zertifikat erworben haben, im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel vom Land eine Förderung für Aufbauprojekte erhalten.

Die Förderkriterien für Aufbauprojekte im Anschluss an den Zertifikatskurs „Medienbildung in der Jugendarbeit“ finden Sie hier.