Think Big - Nicht warten. Starten.

Eine Auswahl von "think big!"-Projekten, die von medien+bildung.com unterstützt werden (Stand: Dezember 2014):

Ludwigshafen: Kinderradioredaktion ,,KiRaReLu"

Hallo mein Name ist Lydia Gleich, bin 16 Jahre alt, Schülerin und Radiomacherin aus Leidenschaft. Schon seit längerem hege ich den Wunsch, mein Können und Wissen mit jüngeren Mitmenschen zu teilen. Daher denke ich, dass es geeignet wäre, in Kooperation mit dem Haus der Medienbildung und dem ,,ThinkBig" Projekt die Kinderradioredaktion ,,KiRaReLu" ins Leben zu rufen. Nicht nur die Grundlagen des Radiomachens (Interviews führen, Umfragen leiten, Recherche betreiben, Audio schneiden mit geeigneten Programmen, etc) sollen den Kindern näher gebracht werden, sondern im Rahmen dieses Projektes würde ich gerne (da ich aus Ludwigshafen am Rhein komme) das Thema ,,Licht und Schattenseiten von Ludwigshafen am Rhein" behandeln.

Plastiktüte? - Nein danke!

Plastik ist allgegenwärtig, ein Einkauf ohne Plastik fast nicht möglich. Nahezu alle Lebensmittel sind darin verpackt und zu allem Überfluss werden an der Kasse zusätzliche Plastiktüten angeboten um die Ware nochmals zu verpacken. Aber nicht nur im Supermarkt, auch beim Weihnachtsbummel in der Fußgängerzone ist das Plastik nicht wegzudenken. Jeder neue Einkauf bedeutet eine neue Plastiktüte. Plastik in Plastik in Plastik. Gleichzeitig schwimmt im Pazifik eine Müllinsel, viermal so groß wie Deutschland.
Geplant ist eine Aufklärungsaktion, die das Bewusstsein möglichst vieler Menschen schärfen und ihr Engagement wecken soll. Über einen Blog sollen Informationen geteilt, andere Websites verlinkt und ein Aktionstag angekündigt werden. Außerdem soll ein interaktiver Austausch Interessierter angeregt werden. Zu Beginn wird ein Erklärvideo eingestellt, das den Weg des Plastiks anschaulich und verständlich darlegt und direkt Möglichkeiten aufzeigt selbst aktiv zu werden und etwas gegen den Plastikwahnsinn zu tun. Schließlich ist an einem Vorweihnachtswochenende im Dezember der Aktionstag mit einem Stand in der Fußgängerzone geplant. Bunt gestaltete Stellwände und Mitmachaktionen sollen Aufmerksamkeit erzeugen. Geworben wird mit selbst gestalteten Stofftaschen. Außerdem können Passanten ein Foto von sich mit Statement zum Thema direkt im Blog posten lassen – zeitgleich gilt die Aufforderung es von zu Hause aus gleich zu tun. So entsteht eine Plattform, die bereits bestehende Informationen und Aktionen zu dem Thema miteinander vernetzt, sodass auch nach Ende des Projektes umfassende Informationen eingeholt und Ideen geteilt werden können.

Foodsharing in Ludwigshafen

Wir möchten im Gebäude des OK-TV´s Ludwigshafen einen Kühlschrank für das Projekt Foodsharing aufstellen um Menschen zu ermöglichen Nahrung die sie nicht mehr benötigen mit anderen Personen zu teilen, dass diese die Nahrung dann noch vor Ablauf des Verfallsdatums benutzen können. Da wir aktuell in einer „Wegwerf-Gesellschaft“ leben will ich dafür sorgen dass zumindest ein kleiner Teil der noch verwendbaren Nahrung gerettet wird. Ich will unteranderem dafür sogen das die Menschen verstehen, das das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht das Datum ist andem man das Essen wegwerfen muss sondern das Datum ist bis das die Lebensmittel definitiv noch gut sind. Selbstverständlich beachten wir bei unserem Projekt auch die Vorgaben der Foodsharing-Organisation.

Mainz: 05er Youngsters engagieren sich

Team: Elena (19), Stephan (18) und Janik (18) und gehören zum Helferteam der 05er Youngsters, dem Jugendclub von Mainz 05 und sind federführend.
Ziel: Die 05er Youngsters haben sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren nachhaltig für sozial orientierte Themen auch außerhalb des Fußballs zu sensibilisieren und stark zu machen.
In diesem Jahr wird zum siebten Mal die Charity-Aktion „Spiel der Herzen“ in unserer Heimspielstätte der Coface Arena ausgetragen. Das „Spiel der Herzen“ findet im Rahmen des Bundesligaspiels Mainz 05 gegen den FC Bayern München am Freitag, den 19. Dezember 2014 statt und wird von Vertretern der Fanszene sowie Mainz 05 Hilft e. V. organisiert. Mainz 05 hilft e. V. ist eine Charity-Initiative des 1. FSV Mainz 05 und soll das soziale Engagement von Mainz 05 bündeln und konzentrieren und will über Spenden vor allem in Not geratenen Familien und Kindern oder karitativen Einrichtungen aus Mainz und der Region unbürokratisch Hilfe leisten. Im Rahmen der Charity-Aktion „Spiel der Herzen“ sammeln Fans und zahlreiche ehrenamtliche Helfer über den Verkauf von 05-Pins Spenden, um soziale Organisationen finanziell zu unterstützen. In diesem Jahr werden die Spenden anteilig an Institutionen aus den Bereichen „Kinder und Jugendliche“, „Senioren“ und „Flüchtlingshilfe“ übergeben.
Aktion: Unser Jugendclub möchte sich mit einem Spendenaufruf an der Aktion beteiligen und mit Hilfe einer Videobotschaft im Vorfeld auf das „Spiel der Herzen“ aufmerksam machen. Das Ziel ist es, eine Videobotschaft zu erstellen die möglichst viele Menschen animiert sich an der Aktion zu beteiligen und einen kleinen Beitrag für den guten Zweck zu spenden. Als Aktionstermin für den Dreh der Videobotschaft würden wir gerne unser jährliches 05er-Youngsters-Nikolaus-Event am 07.12.2014 nutzen.
Produkte:
- Produktion verschiedener Trailer mit dem iPad zum Spendenaufruf
- Verlinkung über Twitter, Facebook
- Abdrucken eines QR-Codes in der Fanzeitschrift
- Aktionen am Spieltag

Trier: Wonderland MJC

Im Rahmen unseres Projektes "Wonderland MJC" möchten wir (die FsJler und Bufdis) unseren Jugendclub gemeinsam mit unseren Jugendlichen auf kreative Art und Weise einrichten und gestalten. Mit diesem Projekt möchten wir den Jugendlichen aus unserem Haus einen Rückzugsort bieten. Sie sollen bei der Gestaltung eigenverantwortlich arbeiten und mehr Verantwortung für sich selbst und die Gruppe übernehmen. Mit vollstem Enthusiasmus schreiten wir gemeinsam zur Tat.

Harthausen/Speyer: Raumgestaltung im Kulturzentrum

Ideen für modulare Möbel aus Euro-Paletten werden über Plattformen wie Pinterest und Google Bilder gesucht und gesammelt. Projektbeteiligte entwerfen daraus einen Bauplan. Möbel sollen Veranstaltungsraum des Kulturzentrums "Eck-Punkt" in Speyer vielseitig nutzbar machen. Termine werden per Doodle abgefragt. Aus dem entworfenen Bauplan wird ein DIY-Tutorial in Form eines Videos/ Bauplans erstellt, der auf Youtube oder einer anderen geeigneten Plattform zum ansehen/downloaden zur Verfügung gestellt wird. Projekt wird auf Internetseite des KUZ dokumentiert.