Das Geräusche-Quiz

Unsere Welt ist laut, auch für die Kinder – und Zuhören eine Fähigkeit, die längst nicht mehr selbstverständlich ist! Nicht nur Lehrerinnen und Lehrer, die sich ständig Gehör verschaffen müssen, auch alle Eltern konkurrieren im Alltag mit den vielen visuellen und medialen Eindrücken um die Wette. Dabei ist das Zuhören eine ungemein wichtige Basiskompetenz, die viel dazu beiträgt, dass Kommunikation gelingt.

Aber kann sich der lärmgeplagte moderne Mensch überhaupt noch auf seine Ohren verlassen und alltägliche Geräusche sicher zuordnen? Eine spannende Frage, auf die das Geräusche-Quiz eine spielerische Antwort liefert: Bei diesem Spiel geht es darum, im Stile der Risiko-Wand des legendären Wim Thoelke anhand eines Geräusches z. B. ein Haushaltsgerät oder eine Atmosphäre (z. B. die Geräuschkulisse einer Tankstelle) zu erraten. Was mit dem Hundegebell unter „Tiere 20“ (die 20 benennt die Punktzahl, die der richtige Rater bekommt) beginnt, kann mit dem Geräusch einer Brotschneidemaschine unter „Haushalt 80“ oder der auditiven Kulisse eines Bahnübergangs unter „Verkehr 100“ zu einer echten Herausforderung werden.

Keine Frage – richtiges Zuhören beeinflusst die menschliche Entwicklung. Das Pädi-Gütesiegel, das von der Institution SIN - Studio im Netz e.V. in München bundesweit verliehen wird, gibt der medienpädagogischen Arbeit des Projekts „Ohrenspitzer“ nun ein zusätzliches Gütesiegel. Damit zählen die Stiftung MKFS und medien+bildung.com zu den wenigen Gewinnern nicht-kommerzieller Anbieter auf dem Gebiet medialer Spiele und können sich im Ergebnis mit den Produkten großer Hersteller mehr als nur messen!

Mit dem pädagogischen Interaktiv-Preis „Pädi“ werden jährlich multimediale Produkte für Kinder und Jugendliche prämiert, die das Prädikat "pädagogisch wertvoll" verdienen. Der Pädi wird in Gold, Silber und Bronze verliehen, weitere empfehlenswerte Angebote erhalten das Pädi-Gütesiegel.

Das "Geräusche-Quiz" kann gegen Porto-Ersatz (1,45 Euro) angefordert werden bei der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest unter info(at)mkfs.de.