Medienscout Ausbildung in Kusel

Die frisch gebackenen Medienscouts
Der "Inter-Neo"

Im Rahmen des Projektes „Medienkompetenz macht Schule“ des Landes Rheinland-Pfalz fand am 9.11. und 10.11.2015 in der BBS Kusel die Ausbildung zum Medienscout statt.

In diesen beiden Tagen lernen Schüler und Schülerinnen den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Teilnehmer ihre Medienkompetenz erweitern, Wissen aneignen und Handlungsmöglichkeiten sowie Reflexionsvermögen kennen lernen. Sie werden also jugendliche Experten für digitale Medien.

Um sich Medienscout nennen zu können, mussten die Jugendlichen in Gruppen zusammenarbeiten und ihre Ergebnisse vor der Gruppe präsentieren. Eine der Aufgaben war beispielsweise, dass sie sich Gedanken über den perfekten Medienscout machen und dies visualisieren. Ein Thema der Ausbildung zum Medienscout ist der Jugendmedienschutz. Um den Teilnehmern dieses Thema nahe zu bringen, sahen sie sich das Video „Wo ist Klaus?“ von klicksafe an. In der anschließenden Diskussionsrunde haben sie herausgefunden, welche Bausteine zum Jugendmedienschutz gehören. Ein anderes wichtiges Thema der Ausbildung ist Mobbing bzw. Cybermobbing. Auch hier sahen sich die Teilnehmer einen Clip an („Let`s fight it together“) und diskutierten dann in der Gruppe darüber, was in dem Video passiert ist und ob das in der Realität auch so passieren könnte.  

Positiv blickt die FSJlerin Alin Weber, die dem Medienpädagogen Daniel Zils und der Medienpädagogin Pia Lauscher während der zwei Tage zur Seite stand, zurück: „Als Zuschauer war es schön zu sehen, wie engagiert die Teilnehmer waren und wie gut sie in den Gruppen zusammengearbeitet haben. Außerdem waren die letzten beiden Tage auch für mich sehr lehrreich.“

Das Konzept Medienscouts wird im Rahmen des 10 Punkte-Programms „Medienkompetenz macht Schule“ der Landesregierung Rheinland-Pfalz umgesetzt. Verantwortlich ist das Pädagogische Landesinstitut. medien+bildung.com führt im Auftrag des Pädagogischen Landesinstituts Workshops in einer Reihe von rheinland-pfälzischen Schulen durch.