„Medienprojekt macht super Spaß“

Die Klasse 4 b der Grundschule Dudenhofen präsentierte beim Abschlussfest am 4. Juli ihre Medienprodukte.

Trotz tropischer Hitze drängelten sich am 4. Juli 2015 alle Kinder und Eltern der Klasse 4b in den Mehrzweckraum der Grundschule Dudenhofen. Ein Schuljahr lang hatten die Grundschüler dort zusammen mit Medienpädagogin Katja Batzler von medien+bildung.com in der Praxis gelernt, wie Medien Wirklichkeiten schaffen und manipulieren. Die Ergebnisse reichen von einem selbst produzierten Gespensterkurzfilm im Greenscreen-Verfahren über Reportagen zum Thema Werbung bis hin zum Programmieren von Spielen mit der Application Scratchjr. Zum Einsatz kamen iPads, DV-Kameras und digitale Fotoapparate. Die Ideen und die gestalterische Ausführung oblag den Kindern. Die Sozialpädagogin Katja Batzler weiß um die Motivationskraft von Partizipation und das kreative Potential der Kinder, die reichlich Medienkompetenz mitbringen.

Fast jedes Kind hat ein Smartphone, ein Tablet zuhause und beherrscht schnell die Bedienung des Touchscreens und der Apps. Fast jedes Kind bringt aus seinen Sehgewohnheiten im Fernsehen und Filmen ein intuitives Gefühl und großes Interesse für das Lesen von audiovisuellen Bildern und deren Wirkung mit. Die Rektorin der Grundschule Sabine Gilles weiß um die Lebenswelt der Kinder im heutigen Medienzeitalter und begrüßt das kontinuierliche Angebot in ihrer Ganztagsschule. Die Klassenlehrerin Jennifer Appel hat die externe Medienpädagogin stets unterstützt und eine Einheit „Filmbildung zum Thema Horror- und Gespensterfilme inklusive Filmanalyse und FSK-Einstufungen“ in ihren Vormittagsunterricht eingeladen. Der Blick hinter die Kulissen, wie ein Film gemacht wird, wofür Bilder z. B. bei der Werbung eingesetzt werden und welche Aufgabe die Musik in gruseligen Filmszenen hat, hat die Wahrnehmung der Kinder geschult.

Die Medienprojekte von medien+bildung.com an Ganztagsschulen lassen Kinder „Medienkompetenz“ spielerisch erleben und nehmen Impulse aus ihrer Lebenswelt auf. Aus diesem Grund war die Einheit zum Thema „Tablets und Apps und ihre Eignung für Kinder“ wichtig, denn gemeinsam mit den Schüler/innen wurde wie immer eine Zielvereinbarung für die Inhalte getroffen. Mit der App „Book Creator“ haben die Kinder ihre Aufgaben im Filmteam und Rückmeldungen zum Projekt mit Fotos, Filmen, Tonaufnahmen und Kommentaren in eBooks festgehalten, die auf der Premiere zu sehen waren. Einmal in der Woche für zwei Stunden über ein ganzes Schulhalbjahr hat die Hälfte der Klasse Zeit, Medien auszuprobieren und selbst Medienprodukte zu gestalten.