Die immer noch unglaubliche 4a

Von: Katja Batzler

Am 22. Juli ist es soweit, die Klasse 4a der Grundschule Dudenhofen kann endlich die fertigen Filme des Schuljahres anschauen!

Am 22. Juli ist es soweit, die Klasse 4a kann endlich die fertigen Filme aus dem Medienprojekt des Schuljahres 2013/14 anschauen! Zur Premiere kommt teilweise die ganze Familie mit, um mit den Grundschüler/innen zu feiern. Wie bei einer richtigen Filmpremiere wird es ein Buffet mit Essen und Trinken geben, der Mehrzweckraum wird zum Kinosaal.

Die Kinder sind schon im zweiten Jahr bei Katja Batzler von medien+bildung.com in der „Lehre“ und lernen, wie man mit Medien Wirklichkeiten zeigen und verändern kann. Die Kurzfilme der beiden Gruppen aus einem Projektjahr zeigen die Welt aus Kinderaugen: z. B. Actionszenen auf dem Abenteuerspielplatz mit der Kopfkamera gefilmt, Greenscreen-Aufnahmen für ein Weihnachtslied, einen Actionfilm in der Turnhalle mit einer Hexe, die alle Mitschüler/innen in einer Bewegungsschleife gefangen hält bis Superheld „Maximan“ sie befreit oder mit einen Krimi, der auf dem Schulgelände einen Mord und einen Raub aufklärt. Das Thema „Superhelden“ bildet die Klammer um all diese Projekte.

Die quirlige Klasse verlangte schon im ersten Jahr viel Bewegung, Aktion und liebte Geschichten zu entwickeln. Dieses Schuljahr durfte jede Gruppe einen kleinen Kurzfilm produzieren. Vom Drehbuch über die Filmaufnahmen im Schulgelände bis hin zum Videoschnitt am PC haben die Viertklässler das meiste selbständig erarbeitet. Medienpädagogin Batzler legt viel Wert auf selbstständige Lernphasen in Kleingruppen und einen guten Teamgeist. Einen Film gemeinsam zu produzieren ist für die einzelnen Kinder eine große Herausforderung: Sich zurücknehmen, wenn man glaubt die beste Idee zu haben oder sich ganz und gar auf die Aufgabe der Kameraführung zu konzentrieren. Denn das Filmteam muss sich darauf verlassen können, dass jeder seine Aufgabe ernsthaft und gut macht, damit das Endprodukt fertig gestellt werden kann.

Die zweite Gruppe im letzten Schulhalbjahr wollte es genau wissen und schickte die Medienpädagogin in den Hintergrund: „Halten Sie sich zurück, wir wollen Ihnen zeigen, was Sie uns beigebracht haben und die letzte Szene ganz alleine filmen“. Gesagt getan! Die Ergebnisse zeigen, wie viel Spaß, Mühe und Lerneffekte ein Medienprojekt mit sich bringt. Die Medienprojekte an Ganztagsschulen von medien+bildung.com lassen Kinder „Medienkompetenz“ spielerisch erleben und nehmen Impulse aus ihrer Lebenswelt auf. Aus diesem Grund war die Einheit zum Thema „Tablets und Apps und ihre Eignung für Kinder“ wichtig, denn gemeinsam mit den Schüler/innen wird immer eine Zielvereinbarung für die Inhalte getroffen.

Mit der App „Book Creator“ haben die Kinder ihre Aufgaben im Filmteam und Rückmeldungen zum Projekt mit Fotos, Filmen, Tonaufnahmen und Kommentaren in einem iBook festgehalten, das als Ausdruck auf der Premiere zu sehen sein wird. Einmal in der Woche für zwei Stunden über ein ganzes Schulhalbjahr hat die Hälfte der Klasse Zeit, Medien auszuprobieren und selbst Medienprodukte zu gestalten.

Die Klassenlehrerin Stefanie Richter und Rektorin Sabine Gilles sind sehr stolz auf ihre Schützlinge und erstaunt über so manch überraschende Fähigkeiten. Das Medienprojekt wird auch im nächsten Schuljahr wieder Teil des Nachmittagsunterricht werden.

Die Videos aus der Grundschule Dudenhofen können auf unserem Medienportal www.medien-bilden.de angesehen werden!