Postcrossing – Wörrstadter Schüler schicken Postkarten in die ganze Welt

Die Medien-AG an der Georg-Forster-Gesamtschule in Wörrstadt hat über das Schuljahr 2009/10 das Postkarten schreiben für sich entdeckt. „Schuld“ waren die Internetseite www.postcrossing.com und die Medienpädagogin Maren Risch (medien+bildung.com), die ihre Schüler für die internationale Postkarten-Tauschbörse begeisterte. Über „Postcrossing“ werden den Mitgliedern immer neue Postkarten-Adressaten auf der ganzen Welt zugelost. Die Wörrstadter Medien-AG hat über 40 Postkarten verschickt und bekommen – zum Anschluss hat die Schülergruppe die Karten zu einem Mobile verarbeitet.

Yannik beschreibt das Projekt so: „Wir haben uns auf der Internetseite angemeldet. Jetzt kann man selber bestimmen wie oft man eine Karte schreiben will. Wir haben in der AG meistens 5 Karten geschrieben, mehr geht nicht. Es mussten erst wieder Karten bei uns ankommen. Wir haben also fremden Leuten in der ganzen Welt Grüße aus Rheinland-Pfalz geschickt und haben von wieder ganz anderen Leuten Karten zurück bekommen! Spannend war es mehr über andere Menschen zu erfahren. Wir haben meist auf Englisch geschrieben und konnten das Internet für die Übersetzung nutzen.“

Für die Medienpädagogin Maren Risch ist Postcrossing eine ideale Kombination aus Schreibanlässen, Austausch und Neuen Medien. „Außerdem können die Schüler so ihre Geografiekenntnisse auffrischen“. Neue Medien und alte Medien werden auf diese Weise zusammen geführt und neu gemixt. Die meisten Schüler/innen aus der AG konnten sich nicht daran erinnern, wann sie zuletzt eine Postkarte geschrieben hatten. Selbst aus dem Urlaub schreiben die meisten Schüler/innen nur SMS oder schicken eine Nachricht über eine Online-Community. Mit Postcrossing ist das jetzt anders. Die Gruppe hat bislang viele Karten nach Finnland geschickt, aber auch Russland, die Schweiz und Österreich waren dabei.

Die Schüler/innen hatten die Idee, zum Abschluss des Schuljahrs ein großes Postkarten-Mobile zu gestalten. Daran hängen alle Karten, die während des Jahres in Wörrstadt angekommen sind. „Im Internet können wir sehen, dass unsere Karten angekommen sind, ob sie den anderen gefallen haben und wie lange sie unterwegs waren“, so AG-Mitglied Johanna. Die Postkarten der Medien-AG sind bis heute 18 768 km gereist und die Karten im Wörrstadter Briefkasten haben 82 653 km zurück gelegt – also mehr als zweimal um den Erdball!