Getanzte Medienkompetenz

Am 2. Februar 2007 startete an der Integrierten Gesamtschule Ludwigshafen-Gartenstadt TanzMedia - ein Pilotprojekt, das Tanz und Medien verbindet.

Medien faszinieren und Tanz bewegt! Diese Praxiserfahrung war Anlass für Katja Batzler, Medienpädagogin der medien+bildung.com, eine Projektreihe mit der Verbindung Tanz und Medien zu entwerfen. Das Pilotprojekt an der IGS Gartenstadt wurde zusammen mit dem Lehrer Paul Volz für das Fach Kommunikation&Kultur (KoKu) in Kooperation mit lokalen Künstlern, Medienprofis und dem Offenen Kanal Ludwigshafen für die Anforderungen dieser Schule konzipiert.
Eine an der Lebenswelt orientierte und attraktive Kompetenzvermittlung bedarf einer individuellen Planung. TanzMedia an der IGS Gartenstadt findet im zweiten Schulhalbjahr 2007 in wöchentlichen Projektstunden statt, angefangen mit einem Themenblock „Zeit“ über Tanz- und Medieneinheiten bis hin zur Aufteilung in Projektgruppen. In diesen Kleingruppen mit externen Fachreferenten werden dann Videofilme als Endergebnisse entstehen. Die Zielgruppe in der IGS Gartenstadt ist die gemischte KoKu-Pionierklasse mit 16 SchülerInnen aus der Jahrgangstufe 10/2007. In aktiven und kreativen Lernprozessen sollen z.B. ein körperliches Begreifen von Bildgestaltung und eine differenzierte Wahrnehmungsfähigkeit vermittelt werden.
Die fertigen Videotanzprojekte zum Lehrplanthema „Zeit“ werden im Rahmen des Kultursommers Ludwigshafen präsentiert werden. Das Kulturbüro der Stadt Ludwigshafen, die Firma Globus Oggersheim und die Robert-Bosch Stiftung unterstützen als Förderer das medienpädagogische Kooperationsprojekt TanzMedia.

Weiterhin plant medien+bildung.com im Rahmen ihrer Weiterbildungsangebote eine grundsätzliche Multiplikatorenschulung TanzMedia anzubieten und bindet Studenten z.B. der Pädagogischen Hochschule Heidelberg in die Durchführung mit ein, um für eine nachhaltige Vernetzung und Kooperation zukünftiger Projekte Sorge zu tragen. TanzMedia ist eine Projektreihe, um Schule zu öffnen auch für benachteiligte Zielgruppen und zur Stärkung der internen Schulentwicklung.