Projekttage in der Helene-Lange-Schule

„Ich empfand dieses Projekt als eine wahre Bereicherung. Schülerinnen und Schüler hoch motiviert arbeiten zu sehen und zu beobachten, dass sie dabei noch Spaß haben, lässt jedes Lehrerherz höher schlagen. Die Zusammenarbeit ermöglichte einen intensiven Austausch aller Beteiligten und öffnete den Blick für die Mitmenschen. Ich hoffe, dass noch weitere Schülerinnen und Schüler diese Möglichkeit geboten bekommen.“

Julia Lustig

„Für mich war es schön, die Schüler von einer anderen, sehr persönlichen Seite kennen zu lernen. Durch das Projekt habe ich viel über deren Wahrnehmung meiner Heimat erfahren und auf viele Dinge einen anderen Blick erfahren. Durch die gelöste Stimmung und die Tatsache keinen konkreten Erwartungs-horizont zu haben, konnte ich mich gänzlich auf die kreativen Vorschläge meiner Schüler einlassen und mich mit ihnen begeistern. Das war toll.“

Stefanie Schmelzer

Schülermedienpreis für „Mannemer“ Schüler/innen
Aus der Hand von Silke Krebs – Ministerin im Staatsministerium Baden-Württemberg - nahmen je sechs Schülerinnen und Schüler der Mannheimer Helene-Lange-Schule und des Elisabeth-Gymnasiums am 1. März im Neuen Schloss in Stuttgart einen 3. Schülermedienpreis 2013 in Empfang. Während die Schülerinnen der Helene-Lange-Schule mit bunten Comics zum Thema „Unser Dialekt“ punkteten, waren die Elisabeth-Gymnasiasten mit dem leicht grusligen Kurzfilm „Forgotten School“ erfolgreich: Beide Produkte wurden zusammen prämiert, da sie neben vielen anderen Videos, Comics, Fotos und Radiobeiträgen 2012 im Rahmen des Medienprojekts „Mannemer sein – 360 Grad im Quadrat“ entstanden.

Projekttag mit Jugendlichen aus dem Ausbildungsverbund ikubiz Mannheim gGmbH

„Für die Jugendlichen ist der Stärkencomic ein neues und interessantes Instrument, um sich mit dem Thema Berufsorientierung und Berufswahl auseinanderzusetzen und sie sind auch geeignet, um in eine Bewerbung integriert zu werden. Insbesondere die Geschichte einer Jugendlichen über die Misserfolge bei der Jobsuche wurde sogar nach Berlin geschickt zum Ministerium für Bildung und Forschung und im „Buch der Ideen“ festgehalten.
Jugendliche Migranten können hier sehr schön ihre Erfahrungen im Bewerbungsverfahren darlegen und auf interessante Weise aufarbeiten und gegenwirken. Gerade für Jugendliche die nicht so redegewandt sind und nicht mal eben einen kurzen Gesinnungsaufsatz schreiben können, ist der Stärkencomic ein super Instrument.“

Monika Münch, Ausbildungsverbund Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH

„Wenn man in derselben Gegend lebt, erlebt man auch dasselbe.“

Teilnehmer aus dem Projekt

Projekttage mit dem Fanprojekt Mannheim-Ludwigshafen des SV Waldhof 07

Mit den Waldhof-Fans aus der Karl-Drais-Werkrealschule gestalteten die Medienpädagogen/innen von medien+bildung.com bei einem Projekttag eine Fülle von Comics und „Vidrhythm“-Clips („Video-Musik“ mit kleinen selbst produzierten Ton- und Bild-Samples)

"Für die Jugendlichen war es eine gute Gelegenheit den Umgang mit neuen Medien zu lernen und direkt anzuwenden und dabei Spaß zu haben. Wie wir den Projekttag angelegt haben mit verschiedenen Projektgruppen, hat super funktioniert und wir würden uns über weitere Projekte, die auf dem Geschehenen aufbauen, freuen."

Martin Willig

Gelungener Workshop „Comic & Kurzfilme“ mit Waldhof-Fans und der „Waldhof-AG“

Im Juni 2012 trafen sich junge Waldhof-Fans und die „Waldhof AG“ aus Leutershausen im Carl-Benz-Stadion beim Fanprojekt MA/LU, um einen Medientag im Stadion zu verbringen. Hierbei handelte es sich um eine gelungene Kooperation mit Filmemacher und Medienpädagoge Mario Di Carlo von medien+bildung.com. Die mit zahlreichen Waldhof-Utensilien (Schals, Trikots, Fahnen) ausgestatteten Waldhof-Fans konnten nach der Einführung mit den I-Pads im Stadion umher wandern  und verschiedene Motive zum fotografieren und filmen auswählen, um dann jeweils eine kleine Geschichte dazu zu basteln. Beliebte Plätze waren die Ersatzbank, die Umkleidekabine, der Eingangsbereich und natürlich die OST-Tribüne. Die äußerst kreativen Ergebnisse wurden dann zum Abschluss gemeinsam den verschiedenen Kleingruppen im Fancafè präsentiert. Die lustigen Fotos und Einspielungen begeisterten alle Teilnehmer.

Martin Willig, Beauftragter des Fanprojekts Mannheim-Ludwigshafen des SVW 07

Projekttage mit der Muslimischen Hochschulgruppe Mannheim

Im Mai 2012 startete die Muslimische Hochschulgruppe mit einem „Comic-Life“-Workshop, in dem eine ganze Reihe witziger und auch ironisch-reflexiver Comics über die Rolle der eigenen religiösen Minderheit produziert wurden.

In Kooperation mit „Mannemer sein“ entstand im Dezember 2012 ein kurzer Spot, in dem sich die Muslimische Hochschulgruppe Mannheim vorstellt.

Am 27. Februar 2013 veranstaltete die MHG einen Filmabend mit dem eigenen Spot und „Mannemer sein“ in Anwesenheit von Mario Di Carlo und Suat Selcuk (Vorsitzender des Migrationsbeirats der Stadt Mannheim).

„Als ich hierher kam und gesehen habe man bekommt hier von jeder Kultur etwas mit, habe ich mir gedacht, hier möchte ich studieren.“ (Studentin und Mitglied der MHG)

„Also ich sag immer mein Mannheim, weil ich mich auch hier heimisch fühle.“ (Student und Mitglied der MHG)