medien+bildung.com an den Hochschulen in Rheinland-Pfalz

Mit einem breit gefächerten Angebot an Lehrveranstaltungen sorgt medien+bildung.com an den Hochschulen des Landes für aktuelle Bezüge zur medienpädagogischen (Berufs-)Praxis. "An der Universität Koblenz-Landau blicken wir auf eine langfristige Kooperation zurück, die nun schon über sieben Jahren besteht. Wir freuen uns mit immer wieder neuen Ideen dort agieren zu können,“ berichtet Diemut Kreschel, die bei medien+bildung.com die Lehrverpflichtungen koordiniert. So wird beispielsweise der Klassiker „Videoarbeit in der Schule“ im Seminar von Medienpädagogin Karen Schönherr mit Inhalten zum Thema „Scripted Reality“ gefüllt und mit praktischen Übungen in Form der „Simple Show“ bereichert. Dass „Social Media“ auch ein Thema für Unterricht und Schule sind, belegt unter anderem das Schwerpunktthema des Hochschultags auf der didacta 2014, zu dem Diemut Kreschel als Podiumsgast eingeladen war.

Das am Standort Landau angebotene Seminar für angehende Lehrer/innen greift diesen Trend auf. Steffen Griesinger vermittelt Hintergründe zu Web 2.0 und Social Media und erprobt mit den Studierenden Konzepte und Methoden zum Einsatz von Social Media im Unterricht.

Am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau schöpft Dr. Maren Risch aus den Erfahrungen des „My Mobile“-Projekts und führt die Studierenden in die Arbeit mit Handy und Tablet im Unterricht ein.

Kontakt:

Diemut Kreschel, 0621-5202173, kreschel(at)medienundbildung.com