Praxismeister

Ab der 7. Klassenstufe

An Schulen in Rheinland-Pfalz, die zur Berufsreife führen, ist ein Berufswahlportfolio obligatorisch. Ergänzt man die Sammlungen in analogen Ordnern durch eine digitale Onlineplattform - sogenannte ePortfolios, ergeben sich weitere didaktische Möglichkeiten. Als Alternative zum textlastigen Analog-Portfolio können die Lernenden ihren Berufswahlprozess auch in Form von Fotostories, Interviews am Arbeitsplatz, Erklärvideos uvm. dokumentieren. Schulen, die bereits mit der Moodle-Plattform des Landes arbeiten, erfahren im Rahmen dieses Workshops, wie sie ihre „elektronischen Klassenzimmer“ für ePortfolios nutzen können. Darüber hinaus stellt medien+bildung.com die ePortfolio-Plattform www.praxismeister. de zur Verfügung, die auf dem Open Source System Mahara basiert.

Der Moodle-Kurs stellt eine Art „digitale Erweiterung des Klassenzimmers“ dar und ist lehrerzentriert strukturiert. Hier werden Arbeitsaufträge gestellt, Ergebnisse präsentiert und Gruppenentscheidungen dokumentiert. Mahara hingegen ist schülerzentriert und individuell von jeder/m Lernenden gestaltbar. Hier fügt jede/r selbstverantwortlich ihre/seine Inhalte ein, bildet Arbeitsprozesse und Entscheidungswege ab und erstellt daraus schließlich Ergebnisse und Präsentationen in Form von „Ansichten“. Diese Ansichten können anschließend für die Klasse, den/die Lehrer/in, den/die Praktikumsbetreuer/in im Betrieb o.a. zugänglich gemacht werden.

Die ePortfolio-Plattform ist zugleich Mittel und Zweck in pädagogischer Hinsicht: Zum einen werden neue Formen der (dezentralen) kollaborativen Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Personengruppen, zum anderen digitale Innovationen und die sinnvolle Nutzung moderner Web 2.0 Anwendungen vermittelt und praxisorientiert miteinander verknüpft. Alle Beteiligten lernen neue Wege der Zusammenarbeit kennen und üben entlang eines konkreten Bedarfs schrittweise innovative digitale Anwendungen ein. Nur wenn es gelingt, überzeugende Handlungssituationen mit einem spürbaren Mehrwert für die Schul- und Ausbildungspraxis zu schaffen, kann eine breite Akzeptanz erzielt werden.

Für Schulklassen und AGs

Zeitbedarf: Projekttag(e) ab 5 Stunden

Ort: in der Schule vor Ort

Kontakt:

Christian Kleinhanß, kleinhanss(at)medienundbildung.com, 0621-5202282