Youtubehelden

3 Jugendliche mit türkischem Migrationshintergrund werden mit selbst produzierten Filmausschnitten vorgestellt:

  • Ipek Sabah, Schülerin, Ludwigshafen – produziert in ihrer Freizeit Videomagazine über Kunst im Wilhelm-Hack-Museum
  • Bilal Yildirim, Schüler, Mannheim – produziert Videos, macht Webradio, engagiertes Mitglied eines muslimischen Jugendverbands
  • Ismail Melih Tuzlaci, Schüler, Germersheim – 2. Sieger eines europaweiten Koranrezitationswettbewerbs

Wer in unserer Region mit türkischen Eltern oder eigener Einwanderungserfahrung aus der Türkei aufwächst, nimmt gewollt oder ungewollt am „Spiel“ mit den multiplen Identitäten teil – „offline“ und eben „online“, mit selbstproduziertem Medienmaterial. In der Eigenproduktion türkischstämmiger Jugendlicher spiegeln sich die unterschiedlichsten Erwartungen, die Familie, Schule, Moschee, Jugendclique, nationale oder ethnische Organisationen an die Jugendlichen stellen, und die Ideen, Perspektiven, Träume, die die Jugendlichen formulieren.

Die im Film verwendeten Videoschnipsel sind Ausschnitte von Videoproduktionen türkischstämmiger Jugendlicher der Region, die sie in Youtube oder anderen Videoportalen veröffentlicht haben. Interviewteile und Videoausschnitte kontrastieren und erlauben einen kontroversen Blick auf die dargestellten Jugendlichen und ihre Ideen, Pläne und Meinungen.

Der Film wurde auf der Fachtagung "Leben in Almanya" der Evangelischen Akademie der Pfalz zum Thema 50 Jahre türkische Arbeitsmigration uraufgeführt und wird auf weiteren Veranstaltungen in diesem Zusammenhang gezeigt. Mit seinen weiteren Verwertungsmöglichkeiten (DVD-Kopien mit Tipps zum päd. Einsatz, Youtube) wird er für die pädagogische Arbeit zu Fragen der Identität und der Herkunft, der Identifizierung mit der Region bzw. dem Herkunftsland der Eltern, der Identitätskonstruktion und der Lebensperspektive zur Verfügung gestellt.

Ein Film von Benjamin Wagener, produziert von medien+bildung.com. 11 Minuten, November 2011