Das Theater-Game

Bereits zum vierten Mal fand in den Herbstferien 2009 ein Kooperations-Workshop zwischen dem Pfalztheater Kaiserslautern und medien+bildung.com statt: 16 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren beteiligten sich an dem Projekt „Das Theater-Game“, bei dem sie eine Verbindung zwischen Computerspielen und Theater herstellten. Als Ergebnis entstand das Stück „Geschwister-Switch“, das im Pfalztheater aufgeführt wurde.

Die Sims und die Räuber, Super Mario und Hamlet: Sowohl das Theater als auch Computerspiele erschaffen eigene Welten. Bei diesem Workshop wurden die Schnittmengen dieser virtuellen Welten aufgesucht und die verschiedenen Disziplinen miteinander kombiniert. Basierend auf den Erfahrungen des Projekts „gamePLAYtheater“, das im März 2008 stattgefunden hat, führten die Projektleiter Tobias Brutscher (Pfalztheater Kaiserslautern) und Björn Friedrich (medien+bildung.com) die jungen Teilnehmer/innen erneut in theater- und medienpädagogische Arbeitsweisen ein und versuchten, die verschiedenen daraus entstehenden Elemente stimmig zu verknüpfen.

Am Ende der Projektwoche stand eine Theateraufführung, die mit computeranimierten Filmen (sog. „Machinimas“) angereichert wurde: Dazu erschufen die Kinder und Jugendlichen mithilfe des Computerspiels „Sims 3“ Avatare, also virtuelle Abbilder, von sich selbst, um mit diesen dann Filmsequenzen aufzunehmen und diese zu synchronisieren. Die fertigen Animationsfilme wurden mit den parallel entstandenen Theaterszenen verknüpft und zu einer real-virtuelle Theatervorstellung zusammengeführt.

Zur Handlung des entstandenen Stücks: Die Geschwister einer sehr vermögenden Familie lieben alles, was mit Computertechnik zu tun hat. Ihre Eltern finden das jedoch nicht so toll, ein Wutausbruch des Vaters löst eine ungeahnte Katastrophe aus: Die Geschwister werden in die Computerwelt gezogen und Spielfiguren ihres Lieblingsspiels landen stattdessen in der echten Welt. Ob die Geschwister wieder zurückswitchen können und was es mit dem virtuellen Monster wirklich auf sich hat, das können Sie sich in der Aufzeichnung der Theateraufführung selbst ansehen:


Der Workshop fand vom 12. bis 16. Oktober 2009 statt, die Abschlusspräsentation wurde am Sonntag, 18. Oktober 2009 vor rund 120 Zuschauern in der Werkstattbühne des Pfalztheaters Kaiserslautern aufgeführt.
 
Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei allen Technikern und Helfern des Pfalztheaters, dem OK-KL, dem Medienkompetenznetzwerk Kaiserslautern (MKN) sowie bei Electronic Arts.