Handy-Trends

Handy und Web kommen sich noch näher

Twitter
Das sog. „Microblogging“ ist einer der großen Internet-Trends 2008/2009. Mithilfe von kostenlosen Angeboten wie Twitter (www.twitter.com) senden die User kurze Mitteilungen („tweeds“) mit einer Länge von max. 140 Zeichen ins Internet und können zugleich anderen Usern folgen. Die Botschaften können sowohl am Computer wie auch am Handy (per SMS oder mobiler Internetverbindung) abgeschickt werden.

Web-TV-Streaming
Video-Livestreaming ist an sich kein neues Phänomen: Viele Fernsehsender streamen ihr Angebot live im Internet (z.B. bei www.tagesschau.de). Neu ist, dass Videostreaming auch via Handy funktioniert: Anbieter wie Qik (www.qik.com) ermöglichen die Direktübertragung von Videosignalen per Handy-Kamera ins Internet.

Handy-Communities
Auch Online-Communities wie wer-kennt-wen, SchülerVZ oder Facebook sind mobil erreichbar, beispielsweise unter http://m.schuelervz.net. Zudem gibt es eigene Handy-Communities, beispielsweise Qeep (www.qeep.de), die auch einen Handy-Messenger anbieten, oder aka-aki (www.aka-aki.com), das zusätzlich mit Bluetooth arbeitet.

Handy-Messenger & Voice-over-IP
Auch das Instant Messaging sowie die Kommunikation via VoIP wird mobil: Die bekannten Tools ICQ, Skype und Windows-Live werden bereits in einer „mobile version“ angeboten, zudem gibt es Messenger-Clients für Handys wie den Talkonaut (www.talkonaut.com) oder die mobile Community Qeep (www.qeep.de), die einen Messenger beinhaltet. Auch der Anbieter Fring (www.fring.com) bietet ein interessantes Tool für mobile Internetkommunikation.

Mobile Learning: Moodle fürs Handy
Auch E-Learning wird mobil: Der neue Trend heißt „M-Learning“ (mobiles Lernen), der Grundgedanke besteht hier darin, bereits etablierte E-Learning-Systeme für Mobiltelefone zugänglich zu machen. So gibt es beispielsweise für das Open-Source-System „Moodle“ eine Erweiterung namens „MLE“ (mobile learning engine), die es ermöglicht, mit dem Handy auf Moodle-Kurse zuzugreifen. Noch steckt die Entwicklung in den Kinderschuhen – es bleibt also spannend!