Dein erstes digitales Kunstwerk

Aus vielen Bildern wird eines

Das Wort Mosaik stammte vom arabischen Begriff musáuwak ab, was übersetzt „geschmückt“ oder „verziert“ bedeutet. Bereits die Römer nutzen diese Maltechnik, bei der verschiedenfarbige Teile zusammengefügt werden, um  Bilder entstehen zu lassen.

Diese Technik wird auch bei einem Mosaik-Foto genutzt. Dabei wird ein Originalfoto aus vielen Einzelfotos zusammengesetzt.  

Im Folgenden erfährst du, wie mit Hilfe der Fotofunktion des Handys und dem PC ein Mosaik-Foto hergestellt werden kann. Arbeitet am besten in der Gruppe oder gemeinsam in der Klasse.

 

Überlegt Euch ein Foto-Thema (z.B. Schule). Euer Thema: _____________________________________

  1. Fotografiert mit euren Handys ganz viele Fotos zum Thema (z.B. Schule= Klassenzimmer, Schüler, Pausenhof,…). Ihr könnt Motive auch aus verschiedenen Perspektiven fotografieren. Hier gilt: Je mehr Fotos, umso besser wird das Mosaik-Foto. 
  2. Nun werden alle Fotos auf einem PC in den gleichen Ordner kopiert. 
  3. Jetzt braucht ihr nur noch die Software, die für euch das Foto-Mosaik erstellt. Auf der Internetseite www.sixdots.de könnt ihr das kostenlose Programm „Foto-Mosaik-Edda“ herunterladen.
  4. Nach dem Download müsst ihr das Programm nur noch installieren und schon könnt ihr mit der Erstellung des Mosaik-Fotos loslegen.

Falls ihr Hilfe braucht: Eine Anleitung findet ihr auch auf der Internetseite www.sixdots.de.

Ideen zum Weitermachen:

Macht eurer Kunstlehrerin oder eurem Kunstlehrer den Vorschlag, Mosaik-Fotos zu erstellen. Vielleicht könnt ihr diese später sogar im Schulhaus ausstellen.