Klingeltöne selbst gemacht

Mit Sound Samples selbst komponieren

Die Klingelton-Werbespots aus dem Musikfernsehen kennst du sicher, und vermutlich weißt du auch, dass das Bestellen dieser Klingeltöne nicht billig ist! Die bessere Alternative ist daher, Klingeltöne selbst zu produzieren – und das geht ganz einfach!

Aufgabe: Komponiere einen eigenen Klingelton! Lass deiner Kreativität dabei freien Lauf und versuche einfach, einen Sound zu kreieren, der dir gefällt.
Zunächst solltest du herausfinden, ob dein Handy über einen Sound-Editor verfügt.

(viele Nokia-Handys haben den sog. „Toneditor“ integriert, bei SonyEricsson gibt es ein Programm namens „MusicDJ“ und auch viele andere Handys verfügen über ähnliche Software)

Mit diesen Programmen kannst du verschiedene Sound-Samples auswählen, sie beliebig aneinanderreihen und so nach Lust und Laune eigene Klingeltöne komponieren. Die fertigen Stücke werden dann auf deiner Speicherkarte oder direkt im Handy gespeichert und können hier als Klingelton ausgewählt werden.
Wenn dein Handy keinen Sound-Editor besitzt, kannst du auch kostenlose Programme aus dem Internet herunterladen, um Klingeltöne zu produzieren. Beispielsweise gibt es von der Firma Magix die Software „RingtoneMaker“, die du unter www.ringtonemaker.org kostenlos downloaden kannst.

Weitere Alternativen sind das Programm Audacity (www.audacity.sourceforge.net) oder mp3DirectCut (www.mp3directcut.softonic.de)

Ideen zum Weitermachen:

  • Wenn du etwas Übung hast, kannst du Klingeltöne zu einem bestimmten Thema komponieren, z.B. zu Jahreszeiten oder zu Stimmungen und Gefühlen (wie „verliebt sein“ oder „die Sonne genießen“)
  • Eine Übung für Experten: Versuche, bekannte Songs nachzuspielen oder zumindest einen bekannten Refrain oder ein Gitarren-Riff zu imitieren. (Da die Sound-Programme oft nur über gewisse Samples verfügen, kann das wirklich sehr schwer sein bzw. bei manchen Songs sogar unmöglich, aber versuche es einfach mal!)