09.05.2012

11/2012 - 5.555 mal Update Internetkompetenz

Von: Björn Friedrich

Seit 5 Jahren gibt es medien+bildung.com, seit 3 Jahren das Internetkompetenz-Projekt „check the web“, das heute die 5.555te Teilnehmerin verzeichnet.

Pressemitteilung Nr. 11-2012
Ludwigshafen/Kaiserslautern, 9. Mai 2012

5.555 mal Update Internetkompetenz

Seit 5 Jahren gibt es medien+bildung.com, seit 3 Jahren das Internetkompetenz-Projekt „check the web“, das heute die 5.555te Teilnehmerin verzeichnet.

Das Jahr 2012 ist für medien+bildung.com ein Jahr im Zeichen der Fünf: Die medienpädagogische Tochtergesellschaft der Landesmedienanstalt Rheinland-Pfalz feiert derzeit ihr fünfjähriges Bestehen.
Seit 2009 führt medien+bildung.com an Schulen und außerschulischen Einrichtungen das Internetkompetenz-Projekt „check the web“ durch, dessen 5.555te Teilnehmerin heute an der Grundschule Kottenschule Kaiserslautern begrüßt wurde.


Das Thema „Internetkompetenz“ ist für die Bildung seit Jahren relevant: Reizworte wie Datenschutz, Filesharing, Online-Pornographie, Cybermobbing oder Internetsucht genügen, um den Ruf nach mehr Medienkompetenz erschallen zu lassen. In der Praxis stößt die Integration von Medienkompetenzvermittlung in die schulische und außerschulische Bildung u. A. auf das Problem, dass Lehrer/innen und Jugendarbeiter/innen oft nicht interneterfahren genug sind, um „Chancen und Risiken“ der digitalen Medien kompetent aufgreifen zu können.

Aufgrund der hohen Nachfrage hat medien+bildung.com im März 2009 das Projekt „check the web“ zur Förderung der Internetkompetenz von Kindern und Jugendlichen gestartet. Mit diesem Modell wurden bereits über 4.300 Jugendliche aus 173 Schulklassen und Jugendgruppen sowie mehr als 1.200 Eltern erreicht. Am Mittwoch, dem 9. Mai 2012 konnte die 5.555 Teilnehmer/in des Projekts verzeichnet werden, sie nahm an einem Projekttag in der Grundschule Kottenschule in Kaiserslautern teil.

Projektleiter Björn Friedrich freut sich über die große Resonanz und stellt fest: „Ein auffälliger Trend ist, dass immer jüngere Klassen sowie immer mehr Grundschulen das Projekt durchführen. Das Internet und Angebote wie facebook werden zunehmend auch von Kindern genutzt. Es ist uns daher ein wichtiges Anliegen, für diese Zielgruppe adäquate Angebote zur Verfügung zu stellen.“
Mit „check the web“ werden Kinder und Jugendliche in medienpädagogischen Projekttagen zu einer Auseinandersetzung mit dem Internet und ihrer eigenen Online-Nutzung angeregt. Die Inhalte werden dabei nicht mit dem pädagogischen Zeigefinger vermittelt, sondern mit den Schüler/innen auf Augenhöhe besprochen.

Bei „check the web“ werden verschiedene Themenblöcke angeboten, die in Form eines Online-Arbeitstages oder eines methodisch abwechslungsreichen Workshops bearbeitet werden. Optional können die Jugendlichen bei einem Informationsabend ihren Eltern die Arbeitsergebnisse präsentieren und sich mit ihnen über ihre Erkenntnisse austauschen.
Für „check the web“ sind 13 Referent/innen in Rheinland-Pfalz im Einsatz, um Projekttage vor Ort durchzuführen. Beim bundesweiten Wettbewerb "Wege ins Netz 2010" des Bundeswirtschaftsministeriums wurde das Projekt mit dem 3. Preis ausgezeichnet.

Weitere Informationen und Kontaktdaten: www.check-the-web.net

Projektleiter: Björn Friedrich, b.friedrich@medienundbildung.com, 0176-64605764


Presse-Ansprechpartner:
Hans-Uwe Daumann

Stv. Geschäftsführer
Öffentlichkeitsarbeit
(0621) 5202258
(0151) 12704631
daumann@medienundbildung.com

medien+bildung.com gGmbH
Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz
Turmstr. 10
67059 Ludwigshafen

Geschäftsführerin: Katja Friedrich
HRB 60647