„Handy zwischen Kugel und Google“

Im September 2009 gab das Elisabeth-Langgässer-Gymnasium den Startschuss für das landesweite Medienprojekt MyMobile. Nach vier Wochen Erprobung ist die Alzeyer Schule die erste Schule, in der das Handy erfolgreich in Fachunterrichtsstunden eingesetzt wurde. Die abgeschlossene Aktion im Mathematikunterricht einer sechsten Klasse wird nun wissenschaftlich ausgewertet.

Für vier Wochen konnten und sollten die Schüler/innen der Klasse 6d das Handy im Mathematikunterricht nutzen – schnell wurde die kleine Multimediamaschine zu einem gern gesehenen Gast. Aber auch der Mathematik-Lehrer Thomas Menzel ist begeistert: „Das Projekt gab uns neue Impulse, wir werden das Handy wieder im Unterricht einsetzen!“ Moderne Handys verfügen über vielfältige technische Möglichkeiten; ihr sinnvoller Einsatz wird im Projekt MyMobile auf die Probe gestellt. Das Handy brachte dabei eine neue Methodenvielfalt in den Unterricht. Thematisch ging es um Kugel und Winkel - und die Kompetenzen, die Schüler/innen mit dem Handy in den Unterricht einbringen können.

Für Maren Risch, Medienpädagogin beim Projektträger medien+bildung.com, war der Blick in die Alltagswelt einiger Schüler/innen sehr interessant. Hausaufgaben wie „Foto-Safari zum Thema Winkel“ bringen die Welt der Kinder in den Klassenraum. Über ein Whiteboard konnten die Handybilder der Klasse vorgestellt, besprochen und auch gemessen werden. Eines der Handyfotos wurde für den Test am Ende der Einheit verwendet. Es zeigte sich bald, dass Schüler/innen besonders motiviert sind, wenn ihre Lebenswelt einbezogen wird. Zudem werden Themen und Kompetenzen sichtbar, für die in der Schule sonst eher weniger Raum ist. Schüler können beispielsweise auf ihren eigenen Handys Videos drehen und bearbeiten. So entstanden kreative Medienbeiträge zum Mathematikunterricht. Beispiele aus dem Projekt sind ab sofort auf der Homepage www.medienundbildung.com zu finden.

Begleitet wurde das Projekt von dem Fachlehrer Thomas Menzel und der Medienpädagogin Maren Risch. Risch hat bereits in dem Vorläuferprojekt „taschenfunk“ verschiedene Methodenbausteine mit dem Handy entwickelt. Die Erfolge aus den Medien-AGs von medien+bildung.com werden im Projekt MyMobile in den Fachunterricht transferiert.

Handyvideos für den Mathematikunterricht