An die Tablets, fertig, los!

Mit einem "Piloten" in Ingelheim startete medien+bildung.com seine "medientrixx"-Projekttage in ausgewählten rheinland-pfälzischen Grundschulen.

"An die Tablets, fertig, los!" - unter dieser Devise starteten die Medienpädagoginnen Maren Risch und Katja Mayer am 12.11.2013 in der Pestalozzischule in Ingelheim zum ersten Mal einen "medientrixx-Projekttag". Thema des Pilot-Workshops: Bücher aus dem Deutschunterricht werden zu digitalen Geschichten. Mit den beiden Medienspezialistinnen erfindet die Grundschulklasse von Marc Lamberti an einem Schultag die Kinderbücher neu. Mithilfe der zur Verfügung gestellten Tablets und einiger schnell zu erlernender Medientricks können die Schulkinder die Geschichten kreativ weiter- oder nacherzählen.

Das Ergebnis eines solchen Tages können Trickfilme, ein Geräuschememory oder auch Comics mit selbst erstellten Fotos sein. Der Fantasie der Kinder sind hier kaum Grenzen gesetzt. In dem Workshop werden medienpädagogische Methoden und Szenarien vorgestellt, die die Leseförderung an der Schule unterstützen. Tablets sind hierfür keine zwingende Vorausetzung. Die Heldenfiguren aus Lieblingsbüchern inspirieren die Kinder zu eigenen kreativen Erzählungen. Dafür kommen die Tablets mit speziellen Audio-, Foto-, Video- oder Comic-Apps zum Einsatz - einerseits steigert die kreative Medienarbeit die Motivation, andererseits lernen die Kinder dabei, Technologien zu beherrschen und selbstbestimmt einzusetzen.

"An die Tablets, fertig, los!" ist der Beitrag von medien+bildung.com zu der rheinland-pfälzischen Gemeinschaftsinitiative "medientrixx". Der Pilotworkshop in Ingelheim diente auch der letzten Erprobung des Konzepts und der verwendeten medialen Werkzeuge. In den nächsten Wochen warten landesweit sechs weitere Grundschulklassen auf das medienpädagogische Team von medien+bildung.com. Die bei "An die Tablets, fertig, los!" erprobten und bewährten Methoden fließen in eine Publikation ein, die für 2014 geplant ist.

Im Projekt medientriXX arbeitet ein Bündnis aus Bildungsministerium (MBWWK), der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK), jugendschutz.net, der Stiftung Medienkompetenzforum Südwest (MKFS), medien+bildung.com und dem Südwestrundfunk (SWR) zusammen. Die erfolgreichen Bewerberschulen sind ein Jahr lang medientriXX-Grundschule und bilden so ihre Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und die Eltern in Sachen Medien fort. Die medientriXX-Formel lautet 4+1=5. Vier Module für die eigene Schule auswählen plus einem verbindlichen Medienelternabend - ergibt fünf Schritte vorwärts in Sachen Medienkompetenz. Der Beitrag von medien+bildung.com "An die Tablets - fertig - los!" gehört dabei zu den Modulen, die von den Gewinnerschulen besonders häufig ausgewählt wurden.