mobil+stark – eine Handy-Rallye durch Bad Kreuznach

Im Projekt „mobil+stark“ von medien+bildung.com haben Schülerinnen und Schüler der Schule mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung (SFM) Bethesda, in Trägerschaft der Bad Kreuznacher Diakonie, eine Handy-Rallye durch Bad Kreuznach erstellt.

Die Medienpädagoginnen Diemut Kreschel und Dr. Maren Risch haben die Gruppe der 10- bis 13-Jährigen bei ihrer Arbeit begleitet und gemeinsam mit der Lehrerin Dorle Klöckner die Umsetzung unterstützt. Während der Projektzeit von vier Schultagen hat die Gruppe viele neue Erkenntnisse gesammelt, technische Raffinessen kennengelernt und ihre Ideen zu einer geführten Route durch die Stadt kompetent verwirklicht. Entstanden ist eine barrierefreie Handy-Rallye, die quer durch die Stadt führt und im  Sinne von „Wer wird Millionär“ die Spieler/innen vor Fragen rund um Bad Kreuznach stellt.

Die Schüler/innen haben die Route entwickelt, sich die Fragen überlegt und zu der korrekten Antwort verwirrende Antwortalternativen gefunden, die manche/n Spieler/innen auf die falsche Fährte bringen werden. Zu der Rallye sind Fotos entstanden, die oft Hinweise zu den gesuchten Orten geben. Per Google-Maps gelangen die Spieler/innen der Handy-Rallye von Ort zu Ort. Die Schüler/innen haben den "Actionbound" durch Bad Kreuznach am 22. Juli 2014 offiziell eingeweiht und ihren Mitschüler/innen vorgestellt.

Hier der Link zum Bound: http://de.actionbound.de/bound/mobilstarkbk. Mit der Actionbound-App können verschiedene interaktive Schnitzeljagden und Stadtrallyes gespielt werden.

Wer kann denn die Rallye spielen?    

Die Rallye ist öffentlich und alle Interessierten können sie spielen. Startpunkt ist der Bahnhof Bad Kreuznach. Die Handy-Rallye führt die Spieler/innen ca. 3 Kilometer durch die Stadt. Die Endstation ist in der Nähe des Kurhauses. Für diese Strecke veranschlagen wir ca. zwei Stunden. Die App "Actionbound" ist kostenlos und kann auf Android- und iOS-Geräten zum Einsatz kommen. Der Bound ist für Rollstuhlfahrer/innen angelegt und sollte am besten als Gruppenspiel gespielt werden.

Was wird benötigt?    

Jede Gruppe benötigt mindestens ein internetfähiges Smartphone. Tablets sind auch geeignet, die Darstellung der Fotos ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich gut. Auch die Ortung per GPS hängt stark von den unterschiedlichen Geräten ab. Mit Samsung-Geräten haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Zu Beginn des Spiels ist die Installation der App Actionbound notwendig. Wer keine Internet-Flat auf dem eigenen Gerät hat, kann in diesem Fall auf das kostenlose WLAN einer Fast-Food-Kette zugreifen. Einfach im App-Store nach der App Actionbound suchen und diese kostenlos auf das eigene Smartphone laden.

Der Weg zur Rallye:    

Um als Spieler/in die Rallye zu starten ist die App notwendig. Die App beinhaltet die Funktionen "Bound finden", "Bound in der Nähe" und "Code scannen". Es bietet sich an, den Code der Rallye auszudrucken und vor Ort einzuscannen. Wer keinen Drucker nutzen kann, hat die Möglichkeit über die Funktion „Bound finden“ die Rallye zu finden. In diesem Fall ist der Name mobilstarkbk. Wer neugierig ist, welche Bounds es in der Nähe gibt, kann sich über die Funktion „in der Nähe“ auf die Recherche machen. Dieser Code führt direkt zur Rallye.     
Der Code ist eingescannt? Dann nur noch Teamnamen  und Spielernamen eingeben und los geht es!

Zum Projekt: mobil + stark – Medienbildung inklusiv

Wir bieten mit dem Projekt mobil+stark verschiedene Projektbausteine für unterschiedliche Zielgruppen in inklusiven Settings an. Bei unserer inklusiven Medienarbeit stehen die Bedürfnisse der Teilnehmenden und die Förderung ihres individuellen Stärkenbewusstseins im Mittelpunkt. Mit der praktischen Arbeit möchten wir eine nachwirkende Lebensweltorientierung bei den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verankern. So wollen wir neben den technischen auch die sozialen Kompetenzen stärken und die gesellschaftliche Teilhabe unterstützen.

Das offene Bausteinkonzept macht mobil+stark flexibel und ermöglicht die stetige bedarfsgerechte Weiterentwicklung. mobil+stark wächst inhaltlich und methodisch mit jeder weiteren Durchführung.     

Mobile Medien und Apps passgerecht nutzen    
Im Rahmen der Handy-Rallye haben die Schüler/innen gemeinsam mit der App gearbeitet, Fotos gemacht, die Rallye programmiert und die Ergebnisse ihren Schulkamerad/innen vorgestellt. Der Einsatz von Smartphones und Tablets ermöglichte ein inklusives Lernsetting, da die Geräte für den Einsatz für die unterschiedlichen Bedürfnisse sehr gut geeignet sind.  Im Rahmen des Projekts konnten wir die Schüler/innen  unterstützen, sich mit der Funktionsweise der Geräte vertraut zu machen und sie für die Arbeit zu nutzen. Sie konnten die Technik individuell einsetzen und auf ihre Bedürfnisse hin anpassen und dabei zeigen, welche Stärken sie einbringen oder mit dem Einsatz der Geräte noch besser entwickeln können.