mec-Methoden für die kreative Medienbildung in der Kita

11 medienpädagogische Methoden von „Audiothek“ bis „Wortsalatmaschine“ präsentiert die neue Broschüre „mec-Methoden für die kreative Medienbildung in der Kita“ des Medienpädagogischen Erzieher/innen Clubs mec. Die Methoden decken verschiedene Medienbereiche ab – Audio, Video, Comic, Internet, Tablet – und sind von „schnell und einfach“ bis zu „etwas anspruchsvoller“ gestaffelt. Gruppengröße, Zeitdauer, benötigtes Material werden benannt, die Durchführung erklärt und Varianten aufgeführt.

Die gedruckte Broschüre kann gegen Portoersatz angefordert werden bei: medien+bildung.com gGmbH, Stefanie Brosch, Turmstr. 10, 67059 Ludwigshafen, info(at)medienundbildung.com - oder hier als pdf abgerufen werden. Unter mec / Materialien stehen weitere Methoden und Anleitungen für die Medienbildungsarbeit mit Kita-Kindern zur Verfügung.

Maren Risch: Medienkompetenz und Sprachförderung in der frühkindlichen Bildung

Im Verlag kopaed, München ist Ende November 2013 das Buch „Medienkompetenz und Sprachförderung in der frühkindlichen Bildung - Konzeption und Evaluation von Fortbildungsangeboten“ von Maren Risch (medien+bildung.com) erschienen. Über 3 Jahre hat die Autorin „mec“, den „Medienpädagogischen Erzieher/innen Club Rheinland-Pfalz“ begleitet und die Fortbildungsarbeit des 2008 gegründeten Clubs im Rahmen ihrer Promotion evaluiert.

Das Buch ist im Buchhandel und direkt beim kopaed-Verlag (www.kopaed.de) erhältlich (ISBN 978-3-86736-224-5, 228 Seiten, 18,80 EUR).

Broschüre „mec – Rückschau, Fakten, Highlights 2008 – 2011“

Die  Broschüre bietet vielfältige Informationen zum Sinn und Zweck von Medienpädagogik in Kindereinrichtungen und zu den Zielen des mec. Fachartikel von Prof. Friederike Tilemann zu „Medienerziehung in der Kita“ und von der Stiftung Lesen über „Literacy als Schlüsselkompetenz für  selbstbewusste Kinder in der modernen Mediengesellschaft“ liefern den Hintergrund. Berichte aus Medienworkshops und von den „mec-Stationen“ aus drei Jahren Projektpraxis vermitteln Eindrücke über die vielfältigen Möglichkeiten, gedruckte und digitale Medien in der frühkindlichen Bildung einzusetzen. Die Broschüre "mec – Rückschau, Fakten, Highlights 2008 – 2011" steht hier als Download zur Verfügung und kann gegen Portoersatz angefordert werden bei: medien+bildung.com gGmbH, Stefanie Brosch, Turmstr. 10, 67059 Ludwigshafen, Tel. 0621-5202256, info(at)medienundbildung.com.

 

Der Trickboxx-Leitfaden

Für die Produktion von Trickfilmen hat die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) ein Handbuch herausgegeben; an der Zweitauflage hat sich medien+bildung.com beteiligt.

"TRICKBOXX - Ein Leitfaden für die Praxis" richtet sich an alle, die in der Schule, im Kindergarten, im offenen Jugendangebot, als Ferienspaßaktion oder auch privat eindrucksvolle Trickfilme produzieren wollen. Die TRICKBOXX selbst stellt eine Art Kinobühne dar, in der animierte Filme produziert werden können. Durch die TRICKBOXX bekommen Kinder und Jugendliche Einblicke in die praktische Mediennutzung und -produktion. Sie fördert die aktive Auseinandersetzung mit Medien, fördert Medienkompetenz und bietet kreative Gestaltungsmöglichkeiten ohne größeren technischen Aufwand. Das Handbuch ist primär gedacht für LehrerInnen, ErzieherInnen, Pädagogen, Eltern und andere Multiplikatoren, die mit Kindergruppen einen Trickfilm produzieren möchten.

Gegen Vorauskasse der Porto- und Versandpauschale von 3,50 Euro kann der Leitfaden mit folgendem Formular angefordert werden: Bestellformular (pdf) - Sie können den Leitfaden aber auch hier als pdf-Datei herunterladen.

mec-Ordner "Erlebniswelt Medien"

Mit den Praxistipps der Handreichung "Erlebniswelt Medien" möchte der mec Anleitungen, Ideen und praktische Tipps zur Medienarbeit mit Kindern anbieten und so die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte erleichtern und unterstützen. Hintergrundinformationen, praktische Tipps und wertvolle Anregungen zur Literacy-Erziehung und Medienarbeit werden in diesem Ordner ergänzt durch einen umfangreichen Serviceteil mit Buchempfehlungen und Internetlinks. Die Handreichung steht gedruckt zur Verfügung und kann gegen Portoersatz bestellt werden; die einzelnen Kapitel gibt es auch zum Downloaden:

Die "Erlebniswelt Medien" zum Herunterladen