Lern- und Infolandschaft auf der Buga mit QR-Markern

(ausgezeichnet mit dem Förderpreis in der Kategorie "Schule")

Zur Umsetzung der Projektidee "Lern- und Infolandschaft mit QR-Markern auf der BUGA" fand vom 13. bis 17. Dezember 2010 abschließend eine Projektwoche der Mediengestalter-Klassen der Unterstufe (Meg 10) statt.

Mit einem Briefing zum Auftrag der Gärtner-Abteilung  wurde das Projekt den beiden Klassen am ersten Projekttag vorgestellt und gemeinsam analysiert.
Die Aufgabe bestand in der Umsetzung einer Säulengestaltung in Form eines Layouts und der Programmierung einer für Smartphones optimierten Internetseite für die Quiz-Frage des Gewinnspiels.

Die Mediengestalter/-innen beider Klassen wurden gemischt und 11 Gruppen bestehend aus Schüler/-innen für Digital- und Printmedien ausgelost.
Mit den von den Gärtnerklassen bereits erarbeiteten Texten und Bildern für die Informationssäulen und den Fragen für das QR-Quiz konnten die Schülerinnen nun mit der Arbeit beginnen. Nach der Erstellung eines Arbeits- und Zeitplans teilten sich die Gruppen in Teams für die Gestaltung der Internetseiten und der Layouts für die Säulengestaltung auf.
Während die Print-Fachleute sich also überlegten, wie sie die Informationssäulen mit Texten, Bildern und den QR-Codes für das Quiz gestalten, generierten die Digital-Fachleute unter den Schüler-/innen die QR-Codes und programmierten HTML-basierte Internetseiten für die Quiz-Fragen und weiterführende Informationen. Hierbei galt als Hauptkriterium die Optimierung der Seitengröße für Smartphone-Displays.

In offener und kreativer Atmosphäre arbeiteten beide Klassen selbstständig unter der wechselnden Aufsicht aller am Bildungsgang beteiligten Lehrer zusammen am Projekt und erfuhren so die beste Beratung in unterschiedlichen Schwerpunkten.

Ziel der Projektwoche war die große Präsentation für die Gärtner-Abteilung und einer Delegation der BUGA-Verantwortlichen am vierten Projekttag. Nach einem kurzen Brainstorming am Morgen zum Ablauf der Präsentation, machten sich die Gruppen an die letzten Vorbereitungen. Hier wurden zum Einen die Präsentationen erstellt und geprobt und zum Anderen die Dummys/Muster der Säulen in Kleinformat gebastelt. Zur Möglichkeit der Simulation des QR-Quiz wurden die passenden QR-Marker ausgedruckt und Smartphones zum Scannen der Codes bereit gelegt.

Gegen Mittag traf die Jury für die Entscheidung der besten Lösung für Säulengestaltung und QR-Quiz Umsetzung ein.  Die Schüler/-innen-Gruppen stellten ihre Entwürfe souverän vor und schafften es, die Jury aktiv in die Präsentation mit einzubeziehen. Nach der Vorstellung aller Gruppen, wurde in der Jury lange über die vielen guten Entwürfe beraten. Da man sich nicht für einen Gestaltungsvorschlag für alle 7 Säulen entscheiden konnte, sondern so begeistert über die vielen guten Ideen war, wurden für die 7 Gärtner-Fachrichtungen 7 verschiedene Umsetzungen prämiert. Die Ergebnisse der stolzen Gewinnerteams wird man ab der Eröffnung der BUGA 2011 im Berufsschulgarten der Julius-Wegeler-Schule bewundern können.

(Katharina Vollbrecht, Julius-Wegeler-Schule Koblenz)