Das Projekt "Physik bilingual" des Gymnasiums auf der Karthause in Koblenz

(ausgezeichnet mit einem Anerkennungspreis in der Kategorie "Schule")

Konzept
Im Schuljahr 2010/11 wird zum ersten Mal in einer bilingualen Klasse Physik unterrichtet. Recherchen während der Vorbereitungsphase zeigten, dass geeignetes Unterrichtsmaterial in englischer Sprache kaum vorhanden ist.
Die Idee: Mit interaktivem Whiteboard und Moodle erstellen wir unsere eigenen Unterrichtsmaterialien!

Interaktives Whiteboard
Naturwissenschaften leben von Experimenten, besonders wertvoll sind Schülerexperimente. Mit einer digitalen Kamera ist es möglich, Versuchsanleitungen und Versuchsaufbauten viel plastischer darzustellen, als mit einer normalen Skizze. Solche Bilder können mit dem Activboard schnell und problemlos ins Tafelbild eingebaut werden. Für die Auswertung von Versuchen gibt es oft Möglichkeiten, die mit einer normalen Tafel nicht vorhanden sind.

Moodle
Tafelbilder, die am Activboard entstehen, können sehr hochwertig sein, sind aber für Schülerinnen und Schüler kaum abzuschreiben. Das wird von ihnen auch nicht verlangt. Mithilfe der Moodle Plattform der Schule sind die Tafelbilder und andere Unterrichtsmaterialien für sie aber jederzeit verfügbar.
Weitere Moodle Funktionen werden auch verwendet. So werden zum Beispiel physikalische Fachbegriffe von den Schülerinnen und Schülern in einem Glossar gesammelt und erläutert. Als mündliche Version von diesem Glossar werden Avatare verwendet.

Ausblick
Es wird angestrebt, die Schülerorientierung des Unterrichtes noch weiter zu erhöhen. Es wäre zum Beispiel wünschenswert, wenn alle Schülerinnen und Schüler digitale Beiträge während des Unterrichts erzeugen könnten, die dann in die Unterrichtsmaterialien eingebaut werden. Das könnte zum Beispiel durch die Verwendung von Tablett PCs erfolgen. Dieses Konzept wird zurzeit mit einem scieneo amplio erprobt, der bei Erfolg von dem Preisgeld "konzept m+b“ finanziert wird. Vision für die (hoffentlich nahe?) Zukunft: Jede Schülerin, jeder Schüler verwendet einen Tablett PC so selbstverständlich, wie heute Schulbuch, Heft und Taschenrechner!?

(John Rees, Gymnasium auf der Karthause, Koblenz)